KolpingNews

16.01.2024 16:32 von Malte Klein

Termin Vorschau

Schützenfest: 30.08.24-02.09.24

Probebacken: 15.11.2024

Kolpinggedenktag: 30.11.2024

 

03.03.2023 15:17

Kolping bei Social Media!

Folge uns auf Instagram oder Facebook!

 

 

 

 

Weiterlesen …

Kolpingfamilie Dülmen > Gruppen > Theatergruppe

Aktuelles Theaterstück 2023

De Titanic draff nich unnergaohn

Autor Helmut Schmidt

Das Ehepaar Hermann (Holger Bürgel) und Elvira (Sabrina Orzol) Finkenstädt steht vor einer schweren Entscheidung. Ihre Gaststätte „Titanic“ - seit über 150 Jahren in Familienbesitz – hat die Türen geschlossen und soll verkauft werden, weil Hermann durch seine Spielschulden finanziell keine andere Möglichkeit sieht. 

Da er die gemütliche Kneipe von seiner Mutter (Oma Rosa (Lisa Kersting)) geerbt hat, fällt ihm dieser Entschluss zwar nicht leicht; diese ist jedoch seit einiger Zeit geistig verwirrt und bekommt von dem Verkauf so gut wie nichts mit. Das glaubt zumindest Hermann.

Josef Schaffernicht (Uli Kissenkötter) aus München kauft schließlich die Gaststube; und zwar weit unter dem erhofften Preis. Doch was keiner ahnen konnte – nach einer kleinen Renovierung macht er aus der urigen Kneipe ein Bordell – und das Tür an Tür mit Hermann, Elvira und Oma Rosa. 

Aufruhr im ganzen Dorf. Als der Dorf-Pfarrer Nackenhorst (Klemens Rüter) unwissend mit einer „leichten Dame“ redet, ist der Skandal perfekt. 

Elvira reicht sofort die Scheidung ein, als sie erfährt, an wen Hermann das Lokal verkauft hat und was dieser daraus gemacht hat

Schon ist Gabriele Sander (Sandra Hartweg) mit ihrer Frauengruppe vor Ort und will dem wilden Treiben ein Ende setzen. Ihre Demo gegen das Schandlokal ist schon in Planung Ihre Methoden sind allerdings nicht die feine Art und Josef wird brutal gefesselt und geknebelt. 

Und als das Geschehen schon fast zu eskalieren droht, kommt Oma Rosa schließlich mit einer unglaublichen Geschichte ans Tageslicht. Denn zusammen mit ihrem Enkel Ronny (Chris Domnink) hat sie dieses ganze Chaos zu verantworten, damit die Titanic nicht untergeht. 

Theaterveranstaltung 2023

 

 

De Titanic draff nich unergaohn 

 

 (Helmut Schmidt)

 

Vorstellungstermine:

Freitag 27.10.2023 19 Uhr

Samstag 28.10.2023 19 Uhr

Sonntag 29.10.2023 15 Uhr

 

Mittwoch 01.11.2023 18 Uhr

( zzgl. zum Eintritt bei Bedarf Kaffee u. Kuchen)

 

Samstag 04.11.2023 19 Uhr

Sonntag 05.11.2023 15 Uhr

(zzgl. zum Eintritt bei Bedarf Grünkohl)

 

Es spielen in diesem Jahr:

 

Lisa Kersting, Chris Dominik, Sabrina Orzol, Sandra Hartweg, 

Klemens Rüter, Uli Kissenkötter & Holger Bürgel

 

Weitere Rollen: Enily Orzol- Tina "Tamara", Lynn Willeczek- Angela "Angie", Marcus Nagel- Wilfried Spekker

Regie: Ria Denning

Souffleusen: Edeltraud Benson, Susanne Nagel & Dagmar Schämann 

Technik: Lukas&Oliver Kissenkötter 

Maske: Anke Hölscher 

Kasse: Elke Kissenkötter & Anne Bennemann

Übersetzung: Erika Kluge, Susanne Nagel

 



Veranstaltungsort: Kolpinghaus Dülmen, Münsterstraße 61, 48249 Dülmen

Eintrittspreis: 10€



Vorverkauf: „Alte Sparkasse“ Infothek - Münsterstraße 29, 48249 Dülmen, 

Tel.:02594 12-400 

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 - 12:00 Uhr, Di. 14:00 - 16:00 Uhr, Mo. + Do. 14:00 - 18:00 Uhr



 

 

 

 

Plattdeutsche Theatergruppe

 

Zur Theatergruppe, gehören viele leidenschaftliche und engagierte Amateurschauspieler und wir sind seit 1886 auf der Bühne in Dülmen aktiv.

Mit unseren vielseitigen Inszennierungen auf "Dülmener Plattdeutsch" möchten wir dem Publikum anspruchsvolle Unterhaltung bieten.

Wer wir sind, was wir spielen und ob wir aktuell proben, erfahren Sie hier.

 

Die Theatergruppe Kolping Dülmen ist eine "aktive, bekannte Gruppe mit langer Tradition".

Bereits in den ersten Jahren nach der Gründung der Kolpingsfamilie Dülmen wurde Theater gespielt und das mit einer breiten Themenpalette.

Heute bildet die Theatergruppe mit ihren jährlichen Theaterstücken in "Plattdeutscher Sprache"  im Oktober/November einen festen Bestandteil der Dülmener Kulturszene und hat guten Zuspruch und erzeugt viel Begeisterung.

Wir laden Sie ein, unsere Theaterwelt virtuell zu erleben!

 

Mehr Informationen erhalten Sie von Meike Willeczelek und Wolfgang Kreischer

 

Jahr Titel Bild

2021

Düt Maol wat Met Niveu!  
2019 Düsse Kunstbanausen  
2018 De unwiese Naoberschopp Bild
2017 Das Driestet Stück Bild
2016 Twee Kiärls spierlt Dame Bild
2015 Schützenküenig Bild
2014 Een Butler up`n Buurnhoff Bild
2013 Laiweslust un Waterschaden Bild
2012 Käbbelköppe Bild
2011 Mourd in`n Höhnerstall Bild
2010 Dat stuolen Madönnken Bild
2009 Brand bie Buer Biäck Bild
2008 Wenn de Hahn kreiht Bild
2007 En Fall för`t Hiermmelbett Bild
2006 De nien Tieten up`Hoff Bild
2005 Dackschaden Bild
2004 Politik un`Föhrerschien Bild
2003 De Appelbaum in`t Paradies Bild
2002 Dat Malörken Bild
2001 Dat Hörrohr Bild
2000 Junge Diarn uppen Hoff Bild
1999 Bäckermeester Striezel Bild
1998 Brandstiftung Bild
1997 Oma hät Geld Bild
1996 All`s för de Katt Bild
1995 De möblierte Herr Bild
1994 Frieerie in`n Linnen-Krug Bild
1993 Tante Frieda Bild
1992 Hinnerk mäck mobil Bild
1991 Kiarmes in`t Dorp Bild
1990 Piäpper un Saolt Bild
1989 De Petroleumkönig Bild
1988 De vergnögte Tankstiär Bild
1987 Silberhochtiet - Mourgen geiht`t loass Bild
1986 Besöök ut de Stadt Bild
1985 Kin Utkuermen met Inkuermen Bild
1984 Mine Tante, dine Tante Bild
1983 Up Düvels Schuffkoar Bild
1982 Bloß ne Annonce Bild
1981 De Schelm van Mühlenbrock Bild
1980 Quarterie in`t Treppenhaus Bild
1979 Verdreihte Verwandschopp Bild
1978 We hätt de hätt Bild
1977 Dat Doktorbook Bild
1976 Möllmanns krieget Fernsehen Bild
1899 Des Priesters Rache Bild